Medienerziehung auf Türkisch

Die Initiative "SCHAU HIN!" des deutschen Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt Eltern bei der Medienerziehung und möchte die Kommunikation von Eltern und Kindern verbessern. Dafür stellt die Initiative auf ihrer Webseite Tipps zur Nutzung von elektronischen Medienangeboten bereit, so wird unter anderem über den Umgang mit persönlichen Daten im Netz informiert und Studien zur Mediennutzung liefern wichtige Hintergrundinformationen. Ein weiteres Anliegen ist es, das Thema "Mediennutzung von Kindern" stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

Um auch Familien mit türkischer Herkunft zu erreichen, bietet die Initiative "SCHAU HIN!" jetzt einige ihrer Inhalte in türkischer Sprache an. Türkische Eltern, die nicht über ausreichende Deutschkenntnisse verfügen, deren Kinder jedoch Medien mit deutschen Inhalten konsumieren, haben auf diese Weise die Möglichkeit, sich über kindgerechte Spiele oder Fernsehsendungen zu informieren und erfahren, welche Regeln für die Mediennutzung aufgestellt werden sollten.

"SCHAU HIN!" bietet die Inhalte der Themenflyer zum kindgerechten Umgang mit Fernsehen, Internet, Games und Handy an. Außerdem stellen sich Partner der Initiative, unter anderem TV-Spielfilm, Das Erste sowie das ZDF auf Türkisch vor. Ermöglicht wurde dieses Angebot durch die Unterstützung der türkischen Tageszeitung "Hürriyet". Der Koordinator der Auslandsausgabe der "Hürriyet", Halit Celikbudak betonte in einer Pressemeldung von "SCHAU HIN!", dass die Zukunftschancen von Kindern insbesondere durch die Medienkompetenz beeinflusst würden.

Quelle:
SCHAU HIN! - Türkisch

0 Kommentare:

Kommentar posten

  © Blogger template AutumnFall by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP